Green Technology

Spätestens seit den Protesten von Fridays for Future ist klar: Ohne Klimaschutz und Nachhaltigkeit geht es nicht. Der Mobilitätssektor hat Nachholbedarf und muss zeigen, dass es möglich ist Fortschritt und Wachstum mit Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit zu kombinieren. Zumal mit Blick auf die Mobilität der Zukunft immer mehr Energie notwendig sowie der Ausbau der Infrastruktur notwendig sind.  In diesem Cluster wollen wir Lösungsansätze diskutieren und zeigen, dass die Zukunft der Mobilität auch grün sein kann, sogar sein muss. Nur wenn wir uns darauf konzentrieren nachhaltig  zu werden, können Sektoren langfristig und problemlos agieren. 

Verschaffen Sie sich einen Überblick und sehen Sie die Beiträge zum Thema aus dem Jahr 2020. 

Videos

Das Thema Nachhaltige Logistik scheint wichtiger denn je. In Zeiten der Pandemie steigt die Nachfrage im Online Handel, damit verbunden auch der logistische Aufwand!

Wie geht man damit um? Ist das Verbot von kostenlosen Retouren sinnvoll? Welche Alternativen gibt es auf der Schiene und im Wasser? 

Video abspielen

Impuls
Cem Özdemir MdB, Vorsitzender Verkehrsausschuss, Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Video abspielen
  • Carsten Hansen, Leiter Innenstadtlogistik, Bundesverband Paket und Expresslogistik e.V. (BIEK)
  • Hasso Georg Grünjes, Head of eHighway, Siemens Mobility
  • Dr. Christian Jung MdB, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Moderation: Martin Sölle, Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO)
Video abspielen

GASAG Driving Session – Alltagstauglichkeit von Antriebssystemen

Während des Future Mobility Summit 2020 haben zahlreiche Unternehmen ihre Innovationen und Ideen für die Mobilität der Zukunft vorgestellt. Schauen Sie sich hier ihre Videos an.

Lilium is an aviation company developing an emissions-free regional air mobility service. It has designed and prototyped the Lilium Jet, a brand-new type of aircraft that will enable it to deliver regional journeys that are considerably faster than rail or road, yet competitive in price. The demonstrator aircraft first flew in 2019 and is a five-seater, fully-electric aircraft that can take-off and land vertically (eVTOL). Lilium expects to service a sizable global market demand by connecting communities at a fraction of the cost of conventional high-speed infrastructure, with zero operating emissions.

Co-founded in 2015 by four visionary engineers, Daniel Wiegand (CEO), Sebastian Born, Matthias Meiner and Patrick Nathen, Lilium has attracted more than $375m in funding from world-class investors such as Atomico, Tencent, Baillie Gifford, LGT, Freigeist and Obvious Ventures. Lilium is headquartered in Munich and currently employs more than 500 people.

Find out more at lilium.com, or follow us on Twitter, Facebook, LinkedIn, Instagram, Medium.

ZELTINI is a design & prototyping workshop with a vision to better the world with its products and services. The company is built on 8 key cornerstones. 1- we strive to create sustainable business and products that add value or at least has a minimum impact on our planet’s resources. 2- the work and projects simply have to be fun and bring joy. 3- creativity is at the heart of everything for us. 4 – we strive to be as ethical and inclusive as possible respecting all kinds of beliefs, people and (especially) animals. 5- we’re working hard to come up with something fresh – innovative. 6- we’re rooted in our land and our ancestral home therefore we’re local yet very much linked with the global community, businesses and design. 7- uniqueness in our products is another must. 8- last but not least beauty is another cornerstone that we stand by. Beauty not only in products and things but our approach, thinking, attitude and lifestyle.

Die Energiewende gestaltet sich als eine überaus komplexe gesellschaftliche Herausforderung. Der Anteil Erneuerbarer Energien (EE) an der Stromerzeugung soll laut Energiekonzept der Bundesregierung bis zum Jahr 2035 auf 60 Prozent ausgebaut werden. Bis zum Jahr 2050 ist sogar geplant, die Versorgung mit Strom, Wärme sowie den Verkehr nahezu vollständig auf Basis erneuerbarer Energiequellen zu realisieren. Trotz der erheblichen Anstrengungen in Politik, Industrie und Gesellschaft ist die Umsetzung nur langfristig möglich, weil damit wesentliche Bestandteile des bisherigen Versorgungsprinzips außer Kraft gesetzt werden, die notwendigen Geschäftsmodelle nicht tragfähig und viele technische Probleme noch nicht gelöst sind.

ZeroAvia is a leader in zero-emission aviation, flying the world’s largest zero-emission aircraft without any fossil fuel support since the spring of 2019. Its focus is the design and commercialization of hydrogen-powered aviation solutions to address a variety of markets, initially targeting short-haul 10-20-seat commercial flights up to 500 miles, air taxis, package delivery and more. To date, ZeroAvia has secured FAA experimental certificates for its air taxi prototypes, passed significant flight tests, and is on track for commercial deliveries by 2023.

Es ist ein weltweit einzigartiges Projekt, an dem Spezialisten auf der Schiffswerft Hermann Barthel in Derben arbeiten: Ein Schiff für den Güterverkehr, das ohne Emissionen auskommt. Angetrieben wird es mit Wasserstoff und Akkumulatoren.

Grüner Wasserstoff als Schlüssel zum Erfolg? Zukunftslösung oder Utopie? Deutschland arbeitet daran Vorreiter im Ausbau der neuen Technologien zu werden. Doch wie lautet der Fahrplan?

Video abspielen

Impuls
Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Video abspielen

Impuls
Johannes Wiezcorek, Ministerialdirigent, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Video abspielen
  • Oliver Weinmann, Geschäftsführer, Vattenfall Europe Innovation GmbH
  • Kurt-Christoph von Knobelsdorff, Geschäftsführer, NOW
  • Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
  • Johannes Wiezcorek, Ministerialdirigent, BMVI
  • Moderation: Christian Schaudwet, Redakteur, Tagesspiegel Background Energie & Klima
Video abspielen

Alltagsbericht der Berliner Feuerwehr

Während des Future Mobility Summit 2020 haben zahlreiche Unternehmen ihre Innovationen und Ideen für die Mobilität der Zukunft vorgestellt. Schauen Sie sich hier ihre Videos an.

Als führender Anbieter von Batterie-Analytiksoftware für Unternehmen des Mobilitäts- und Energiesektors auf der ganzen Welt, steigert TWAICE die Lebensdauer, Effizienz und Nachhaltigkeit von Lithium-Ionen Batterien für eine elektrifizierte Zukunft. Die Kerntechnologie von TWAICE ist der digitale Zwilling – eine Software, die tiefes Batteriewissen und künstliche Intelligenz kombiniert, um den Zustand der Batterien zu bestimmen und um die Batteriealterung und -performance vorherzusagen. So werden komplexe Batteriesysteme transparenter, effektiver und zuverlässiger.

Die EKAROS-Software navigiert E-Taxen in Echtzeit zu der nächstmöchlichen (Schnell-)Ladesäule und optimiert durch intelligente Ladezeitplanung den operativen Betrieb von Taxiflotten.
Über eine Smartphone-Applikation (Mobile App) können Fahrer freie Ladesäulen anfragen. Der Server von EKAROS sucht nach verfügbaren Ladesäulen in unmittelbarer Nähe und navigiert dort hin. Dabei bietet EKAROS sowohl eine Softwaredienstleistung als auch Fahrstrom an. Zielkunden sind Taxi- und Mietwagenunternehmer, die E-Fahrzeuge einsetzen oder einsetzen wollen.

Das Projekt „ReFreeDrive“ wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms Horizon2020 gefördert, um an den gesellschaftlichen Herausforderungen für intelligenten, grünen und integrierten Verkehr mitzuwirken.

Heutzutage ist die überwiegende Mehrzahl von EVs und Plug-in Hybriden mit Permanentmagnet-Motoren ausgerüstet, die schwere Seltene Erden (z.B. Neodymium und Dysprosium) beinhalten. Absehbare Lieferengpässe und dramatische Preissprünge bei diesen kritischen Rohmaterialien kann die EU Wirtschaft anfällig machen und zu einer langsameren Markteinführung von EV & Hybriden führen, wenn keine Alternativen verfügbar sind.

Daher ist es das Ziel von „ReFreeDrive“, alternative Antriebsmotoren für Elektrofahrzeuge zu entwickeln, die eben nicht auf kritischen Materialien wie Seltene Erden basieren. „ReFreeDrive“ hat Prototypen von Induktionsmotoren mit Kupferrotor sowie Maschinen, die auf dem Prinzip des Synchron-Reluktanzmotors beruhen gebaut, die auf Materialien zurückgreifen, die in der EU allseits verfügbar und verarbeitbar sind, und wird diese für zwei Leistungsklassen (75 kW & 200 kW) testen.

Das Symposium vermittelt Erfahrungen mit Reallaboren 

Video abspielen

Begrüßung und Einführung von Dr. Birgit Böhm, Forschungscampus Mobility2Grid, TU Berlin

Video abspielen

Impuls: Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender, Hamburger Hochbahn

Video abspielen

Impuls: Reallabor RefLau Simon Müller, ENERTRAG AG

Video abspielen

Impuls: Reallabor SmartQuart -Dr. Sahra Vennemann, innogy SE

Video abspielen

Impuls: Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur Hannah Noller und Sebastian Klawiter, Uni Stuttgart

Video abspielen

Impuls: Reallabor Mobility2Grid aus technischer Perspektive -Prof. Dr. Dietmar Göhlich, TU Berlin

Video abspielen

Impuls: Reallabor Mobility2Grid aus sozialwissenschaftlicher PerspektiveDaniel Männlein, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Video abspielen

Impuls: Reallabor, Praxisbeitrag eines Verteilnetzbetreibers – Kerstin Niemeier, Stromnetz Berlin

Artikel

Standpunkt: "Wie die Digitalisierung den ÖPNV stärken kann"

Ein Standpunkt aus dem Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility von Timm Fuchs, Beigeordneter beim Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB).

PDF öffnen »

Standpunkt: "Verbrenner in der Sackgasse"

Ein Standpunkt aus dem Tagesspiegel Background von eMo-Leiter Gernot Lobenberg.                                                                                

PDF öffnen »

HOLM Frankfurt

Deep Dive Hintergrundlatt zu deren Video: Quantencomputing

PDF öffnen »

Solar Charging for Light e-Mobility

Eine Präsentation von Dr. Oliver Lang, SEG Sonnenrepublik Energie GmbH

PDF öffnen »
Porträts aus dem Tagesspiegel Background Verkehr und Smart Mobility

Porträt von Kurt Sigl

Ein Porträt aus dem Tagesspiegel Background Verkehr & Mobilität über Kurt Sigl, Präsident des Bundesverbandes eMobilität e.V. (BEM).               

PDF öffnen »

Porträt von Sahin Albayrak

Ein Porträt aus dem Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI über Prof. Dr. Dr. h.c. Sahin Albayrak, Leiter des Lehrstuhls Agententechnologien in betrieblichen Anwendungen und der Telekommunikation (AOT).

PDF öffnen »

Porträt von Kerstin Andreae

Ein Porträt aus dem Tagesspiegel Background Verkehr & Mobilität über Kerstin Andreae, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW. 

PDF öffnen »

Porträt von Steffen Bilger

Ein Porträt aus dem Tagesspiegel Background über Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.    

PDF öffnen »

Porträt von Kathrin Goldammer

Ein Porträt aus dem Tagesspiegel Background über Kathrin Goldammer, Geschäftsführerin des Reiner Lemoine Instituts in Berlin.

PDF öffnen »

Porträt von Cem Özdemir

Ein Porträt aus dem Tagesspiegel Background über MdB Cem Özdemir, Vorsitzender des Verkehrsausschusses, Bundestag. 

PDF öffnen »
Podcasts

Philipp Eins spricht zum Staffelstart mit Matthias Trunk, der seit September 2016 Mitglied des Vorstandes der GASAG AG ist, u.a. über Technologieoffenheit im Verkehrssektor, den “hidden champion” Wasserstoff und die notwendigen politischen Rahmenbedingungen für die Mobilitätswende.

Partner dieser Episode ist die GASAG AG.
Vor mehr als 150 Jahren hat die GASAG AG die Berliner noch ausschließlich mit Gas versorgt. Heutzutage ist das Unternehmen auch Dienstleister für Strom, Wärme und Mobilität.

Der Agenda Podcast blickt hinter die Kulissen von Politik und Wirtschaft. Hören Sie rein und sprechen Sie mit!