Sprecher:innen

Finden Sie hier Informationen zu unseren hochkarätigen Sprecher:innen.

Prof. Dr. Sahin Albayrak
Chief Executive DirectorDistributed Artificial Intelligence Laboratory, Technische Universität Berlin

Prof. Dr. Dr. h.c. Sahin Albayrak ist der Leiter des Lehrstuhls Agententechnologien in betrieblichen Anwendungen und der Telekommunikation (AOT). Er ist Gründer und Leiter des DAI-Labors, in dem aktuell rund 150 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt sind. Prof. Albayrak ist einer der Gründungsmitglieder der „Deutsche Telekom Laboratories“ (T-Labs) und Mitglied des „Steering Committee“. Ebenso ist er der Initiator und Vorstandsvorsitzende von Connected Living e.V., des Weiteren Gründungsinitiator und Geschäftsführer des „German-Turkish Advanced ICT Research Centre” (GT-ARC). Daneben berät er mehrere Ministerien und öffentliche Auftraggeber sowie große Unternehmen in Deutschland und der Türkei. Auch ist Prof. Albayrak der Gründungsinitiator der EICT-Aktivitäten. Für seinen ausgiebigen Einsatz zur Verbesserung der wissenschaftlichen Kooperation zwischen Deutschland und der Türkei und seinem Engagement zur Bildungsförderung von Migranten, wurde ihm am 18. Juli 2014 das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Prof. Albayrak´s Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Zukunftstechnologien für Telekommunikationsdienste, Anwendungen und Netzwerk-Infrastrukturen. Er interessiert sich insbesondere für kognitive Architekturen für autonome dezentralisierte kooperative Systeme, technische Dienstleistungen und der Erstellung von agenten-orientierten Modellen mit Schwerpunkten in den Domänen Smart Cities, Smart Grid, E-Health und Cybersecurity.

Peter Altmaier, MdB
Bundesminister für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Geboren am 18. Juni 1958 in Ensdorf, Saar; katholisch.

1978 Abitur, danach Grundwehrdienst; 1980 bis 1985 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken; 1985 erstes und 1988 zweites juristisches Staatsexamen; 1985 bis 1986 Aufbaustudium „Europäische Integration“, Zertifikat über Europäische Studien.

1985 bis 1987 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Völkerrecht an der Universität des Saarlandes; 1988 bis 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europa-Institut der Universität des Saarlandes; seit 1990 Beamter der Europäischen Kommission, dabei von 1993 bis 1994 Generalsekretär der EG-Verwaltungskommission für die soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer; seit 1994 beurlaubt.

1974 Eintritt in die Junge Union, 1976 Eintritt in die CDU; 1988 bis 1990 Landesvorsitzender der Jungen Union Saar; 2000 bis 2008 Kreisvorsitzender der CDU Saarlouis; 2006 bis 2010 Präsident der Europa-Union Deutschland, seitdem Ehrenpräsident.

Mitglied des Bundestages seit 1994; 2004 bis 2005 Justiziar der CDU/CSU-Bundestagsfraktion; November 2005 bis Oktober 2009 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern; 27. Oktober 2009 bis 22. Mai 2012 erster Parlamentarischer Geschäftsführer; Mai 2012 bis Dezember 2013 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, 2013 bis März 2018 Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, vom 24. Oktober 2017 bis März 2018 geschäftsführender Bundesminister der Finanzen;

seit März 2018 Bundesminister für Wirtschaft und Energie.

Kerstin Andreae
Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung und Mitglied des PräsidiumsBundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW)

Kerstin Andreae wurde am 21. Oktober 1968 in Schramberg, Schwarzwald geboren. Nach dem Abitur studierte Frau Andreae Volkswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Nach dem Diplom Ende 1996 arbeitete sie im Projektmanagement bei der Agentur für Ge-sundheits- und Kurtechnologie, MediKur in Hamm, beim Sozialwissenschaftlichen Frauenfor-schungsinstitut der ev. Fachhochschule in Freiburg und beim Finanzdienstleister im Bereich Windenergie „Das grüne Emissionshaus“ in Freiburg.

Von 1999 bis 2002 war Frau Andreae Gemeinderätin im Gemeinderat der Stadt Freiburg. 2002 wurde Frau Andreae von den Wählerinnen und Wählern des Wahlkreises Freiburg zur Abgeordneten des Deutschen Bundestages gewählt.

Von 2002 bis 2007 war sie Mitglied im Finanzausschuss und Kommunalpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die GRÜNEN. Von 2007 bis 2012 war sie als wirtschaftspolitische Sprecherin tätig.

2012 wurde Frau Andreae zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Ihr oblag bis 2017 die Koordination der Wirtschafts-, Haushalts-, Finanz-, Arbeits- und Sozialpolitik.

Von 2017 bis 2019 war Frau Andreae wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN und hat in dieser Zeit den Wirtschaftsbeirates der Fraktion initiiert und ko-ordiniert.

Seit 1. November 2019 ist Frau Andreae Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des BDEW.

Frau Andreae ist verheiratet und hat drei Kinder. Ihr Wohnsitz ist Berlin.

 

 

Dr. Christiane Averbeck
Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland und Mitglied des Nationalen WasserstoffratesKlima-Allianz Deutschland

Dr. Christiane Averbeck ist Geschäftsführerin der Klima-Allianz Deutschland, eines breiten Bündnisses von rund 140 Organisationen aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft.
Die promovierte Biologin arbeitete zuvor in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit in Ghana, Uganda und Simbabwe, forschte zur Umweltverschmutzung in der Nordsee, war beim Rat für Nachhaltige Entwicklung tätig und engagierte sich in einem Trainingsprogramm zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Seit Juni 2020 ist sie Mitglied des Nationalen Wasserstoffrates.

Thomas Bestgen
Gründer & GeschäftsführerUTB Projektmanagement GmbH

Thomas Bestgen gründete die UTB Projektmanagement GmbH vor 25 Jahren in Berlin.
Das Unternehmen mit rund 45 Mitarbeitenden entwickelt nachhaltige, urbane und gemeinwohlorientierte, gemischte Stadtquartiere in Berlin, Greifswald und Weimar.

Nach einer Bankenausbildung absolvierte Bestgen ein Betriebswirtschaftsstudium an der FU Berlin und war anschließend als Unternehmensberater im Genossenschaftsverband Berlin-Hannover tätig. Seit dem Jahr 2000 engagiert sich Thomas Bestgen als Gründungsmitglied, Vorstand und Aufsichtsratsmitglied in diversen Wohnungsbaugenossenschaften.
2014 wurde er als Gastdozent des Weiterbildungsstudienganges Real Estate Management (REM) an die TU Berlin berufen, wo er bis heute lehrt. Darüber hinaus ist er seit 2017 geschäftsführender Gesellschafter der Planungsgemeinschaft „Das Neue Gartenfeld“ GmbH & Co.KG.

Julia Beumer
Head of Sales Solution BusinessDILAX Intelcom GmbH

Julia Beumer leitet seit 2019 das Team Solution Business bei DILAX.
Nach ihrem Studium der Business Administration und des Franchise Managements in den Niederlanden und Frankreich widmete sie sich zunächst dem Projektmanagement im E-Commerce und anschließend dem Aufbau eines Franchise-Netzwerkes in Frankreich.

Bei DILAX war sie anfangs für den stationären Bereich (Einzelhandel, Shopping Center, Innenstadtbereich) zuständig und war in den ersten Jahren als Sales Managerin für den Aufbau des Französischen stationären Marktes verantwortlich.
Nach und nach entwickelte sie eine zunehmende Faszination für den öffentlichen Nahverkehr und die Überschneidung der Bereiche. Heute ist sie als Head of Sales für den gesamten Solutionsbereich verantwortlich. Gemeinsam mit ihrem Team setzt sie sich durch die Erhebung und Analyse von lokalen Daten für die Verbesserung der Innenstädte ein und entwickelt maßgeschneiderte Lösungen für die Bedürfnisse der Kunden aus den Sektoren ÖPNV, Rail und OEM.

Dr. Klaus Bonhoff
Abteilungsleiter Grundsatzangelegenheiten Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Herr Dr. Klaus Bonhoff, studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und an der ENSTA, Paris, Frankreich. Nach seiner Promotion zum Dr.Ing. an der RWTH Aachen arbeitete er in der Forschungszentrum Jülich GmbH, bei der Ballard Power Systems GmbH und bei der DaimlerChrysler AG. Er war Sprecher der Geschäftsführung der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie bevor er im August 2019 zum Abteilungsleiter Grundsatzangelegenheiten im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) berufen wurde. Herr Dr. Bonhoff ist in Nebentätigkeit Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Hamburg (TU HH) und Mitglied in verschiedenen Beiräten.

Steffen Braun
Partner und Vice President New BusinessCivey GmbH

Steffen Braun ist Partner und Vice President New Business bei Civey, eines der führenden Unternehmen für digitale Markt- und Meinungsforschung in Deutschland.
Steffen Brauns Schwerpunkte liegen in der Konzeption neuer Projekte und Entwicklung passender Kundenlösungen in den Bereichen Wirtschaft und Politik, zu denen vor allem Wirkungsmessungen, Echtzeit-Daten zu Zielgruppen und Thought Leadership-Studien gehören.
Zuvor war der gelernte Politikwissenschaftler rund zehn Jahre im Bereich der politischen Kommunikation tätig, u.a. als Standortleiter bei Edelman.ergo (heute Edelman) und betreute hier Unternehmen, Ministerien und Verbände.

Dr. Anita Breyer
Leiterin der Abteilung Immissionsschutz, Anlagensicherheit, Verkehr, Chemikaliensicherheit; Umwelt und GesundheitBundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Geboren in Hamburg. Verheiratet, drei Kinder.Studium der Volkswirtschaftslehrein Kiel, USA und Belgien mit Promotion an der Universität Bonn 1989. Seit 1990 Mitarbeiterin im Bundesumweltministerium in wechselnden Bereichen. Seit 2004 diverseLeitungsfunktionen in den Bereichen Naturschutz, nukleare Entsorgung sowie Immissionsschutz. Seit November 2020 Leiterin der Abteilung Immissionsschutz, Anlagensicherheit, Verkehr, Chemikaliensicherheit; Umwelt und Gesundheit.

Taco Carlier
Co-Founder und CEOVanMoof

Taco Carlier ist Co-Founder und CEO von VanMoof. 2009 gründete er mit seinem Bruder Ties Carlier VanMoof, mit der Vision vom perfekten Citybike.
Heute verändern die E-Bikes der Brüder Städte und führen die aktuelle Welle der Menschen an, die sich für E-Bikes entscheiden.
VanMoofs mehrfach preisgekrönte Bikes bieten ein Hightech- und funktionsreiches Erlebnis. Die ikonischen Bikes spiegeln ein voll integriertes End-zu-End-Unternehmen wider, das die Fahrradindustrie auf den Kopf gestellt hat. Als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa, ist VanMoof auf dem besten Weg die
Zukunft der urbanen Mobilität neu zu definieren und die nächste Milliarde Menschen aufs Fahrrad zu bringen.

Stephan-Andreas Casdorff
Herausgeber Der Tagesspiegel

1979 – 1981 Volontariat beim Express und Kölner Stadt-Anzeiger
1981 – 1995 Politischer Redakteur bei Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau und Süddeutsche Zeitung
1995 – 1999 Leiter der Parlamentsredaktion der Stuttgarter Zeitung
2004 – 2018 Chefredakteur Der Tagesspiegel
2014 Auszeichnung in der Kategorie „Chefredaktion regional“ als Journalist des Jahres gemeinsam mit Lorenz Maroldt Mitglied des Kuratoriums der Johanna-Quandt-Stiftung, im Beirat der Evangelischen Akademie zu Berlin und im Stiftungsrat der “Aktiven Bürgerschaft“.
Seit Mitte September 2018: Herausgeber des Tagesspiegels

Jekaterina Cechini
Abteilungsleiterin eCommerce und VertriebsinnovationenBerliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Jekaterina Cechinic, passionierte Women in Mobility, ist seit 2016 als Abteilungsleiterin eCommerce und Vertriebsinnovationen verantwortlich für den digitalen Vertrieb der BVG. Gemeinsam mit ihrem Team entwickelt sie die digitalen Vertriebskanäle wie beispielsweise Fahrinfo-App, Ticket-App und Website weiter und arbeitet daran, den ÖPNV für Fahrgäste attraktiver zu gestalten. Eine ihrer Aufgaben besteht daher auch darin, Innovationen auf den Weg zu bringen und in Pilottests zu erproben.

Vor der BVG war sie sieben Jahre bei ImmobilienScout24 in verschiedenen Positionen tätig: als Teamleiterin für UX Research, als Senior Business Development Managerin und als Head of Product Management für ein Marktsegment.

Insgesamt blickt sie auf über 15 Jahre Erfahrungen in Digitalisierungsthemen zurück.

Petra Coordes
Bereichsleiterin Verkehrsplanung/ ProkuristinNAH.SH Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein GmbH

Seit 2000 ist Petra Coordes bei der NAH.SH GmbH beschäftigt. Sie war als Projektleiterin und Führungskraft in unterschiedlichen Bereichen tätig.
Sie plante und realisierte mit Kommunen moderne ÖPNV-Stationen, beriet Kreise und Städte bei der ÖPNV-Planung und reformierte die
ÖPNV-Finanzierung.
Dabei entwickelte Sie die Zusammenarbeit im Verbund bedarfsgerecht und kontinuierlich weiter.
Aktuell leitet Petra Coordes den Bereich Tarif, Verbundsteuerung und Digitales und vertritt die Geschäftsführung. Petra Coordes ist Ingenieurin und ausgebildet als systemischer Management Coach.

Martin Daum
Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck AG und Vorstandsmitglied der Daimler AGDaimler AG

Martin Daum, geb. am 28. Oktober 1959, ist Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck AG und Mitglied des Vorstands der Daimler AG. Nach seinem Abschluss als Diplom-Betriebswirt an der Universität Mannheim war Daum zunächst als Unternehmensberater tätig.
Seine berufliche Laufbahn im Daimler-Konzern begann 1987. Er bekleidete verschiedene Führungspositionen in Vertrieb, Marketing und Controlling sowohl in Deutschland als auch in den USA, bevor er 2002 in die Geschäftsführung von Mercedes-Benz Lkw einzog.
Dort verantwortete er zunächst das Controlling, ab 2003 auch den Produktbereich Mercedes-Benz Unimog und Sonderfahrzeuge.
2006 übernahm er die Leitung der Produktion von Mercedes-Benz Lkw.
Im Jahr 2009 wurde Daum Präsident und CEO der Daimler Trucks North America LLC und ihrer Tochtergesellschaften. Seit März 2017 ist er Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Daimler Trucks & Buses.
Seit November 2019 ist Martin Daum Vorsitzender des Vorstands der Daimler Truck AG.

Katja Diehl
She Drives Mobility

Finden Sie hier Ihre Vita

Jan-Christian Ewering
Senior Berater Politische KommunikationVerlag Der Tagesspiegel GmbH

Henrik Falk
VorstandsvorsitzenderHamburger Hochbahn AG

Seit dem 1. Januar 2016 ist Henrik Falk Mitglied des Vorstandes der Hamburger Hochbahn AG, seit dem 1. Februar 2016 Vorstandsvorsitzender. Herr Falk ist zudem u.a. Mitglied der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität der Bundesregierung, im Policy Board UITP (Union Internationale des Transports Publics), dem Präsidium des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und im Board of Innovators bei SQUARE/Hamburg School of Business Administration (HSBA).
Zuvor führte Henrik Falk vom 01.11.2008 bis 31.12.2015 den Vorstandsbereich Finanzen und Vertrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).

Ab 1999 arbeitete er als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Wirtschaftsrecht in Berlin und wurde 2001 Partner einer Anwaltssozietät. Zum 1. April 2004 wechselte Henrik Falk zur BVG als Chefsyndikus und Leiter des Gremienbereiches. Ab 2007 war er Geschäftsführer der BVG-Beteiligungsholding.

Er studierte Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Die betriebswirtschaftliche Ausbildung erfolgte in St. Gallen/Schweiz.
Nach einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht in München absolvierte er sein Referendariat in Paris und Berlin.

Henrik Falk wurde am 25. April 1970 in Berlin geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Alfons Frese
Wirtschaftsredakteur Der Tagesspiegel

geboren 1962 in Olsberg, Sauerland,
Studium der Politischen Wissenschaften und der Volkswirtschaftslehre in Berlin,
Absolvent der Berliner Journalistenschule
Seit 1991 als Wirtschaftsredakteur für den Tagesspiegel tätig

David Graebe
Projektleiter Eco-Mobilität GASAG AG

David Graebe hat im Fach European Business an der Anglia Ruskin University, Cambridge, und der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin graduiert.
Nach mehr als 7 Jahren als Managing Consultant bei PricewaterhouseCoopers Management Consulting Services und IBM Business Management Services für internationale Kunden in der Energiewirtschaft war er seit 2007 für 10 Jahre für den Aufbau des Markts für Erdgasmobilität bei GAZPROM NGV Europe verantwortlich.
Seit 2018 unterstützt David Graebe auf freiberuflicher Basis die GASAG AG als regionalen Energiedienstleister für Berlin und Brandenburg beim Aufbau des Themas Eco-Mobilität.

Dominik Grimm
Leiter des Top Projekts „Automatisierte Reisendenzählung“DB Fernverkehr AG

Dominik Grimm stieg nach seinem Studium zunächst in die Automobilbranche ein; seit 2005 ist er für die DB Fernverkehr AG tätig.
Dort hat sich der Diplom-Wirtschaftsingenieur u. a. im Finanzbereich als Leiter einer Controlling-Abteilung um die Steigerung der Zahlentransparenz gekümmert.
Anschließend ist er in den Produktionsbereich gewechselt und hat sich dort als Leiter Produktionsentwicklung der Verbesserung der betrieblichen Stabilität gewidmet.

Seit 2017 leitet Dominik Grimm große Digitalisierungsprojekte im Unternehmen, zunächst zur Beschaffung und Implementierung eines integrierten IT-Systems zur Planung und Disposition des Betriebs; seit Anfang 2021 kümmert er sich darum, die Zählung der Fahrgäste an Bord zu automatisieren.

Lord Gerry Grimstone of Boscobel Kt
Minister for InvestmentDepartment for International Trade and Department for Business Energy and Industrial Strategy, UK Government

Lord Gerry Grimstone was appointed on 18 March 2020 as the Minister for Investment jointly
at the Department for International Trade (DIT) and the Department for Business, Energy and
Industrial Strategy (BEIS). He also has Ministerial responsibility for the Office for Investment in 10
Downing St.
He is DIT’s representative for all business in the House of Lords. His Ministerial duties in
BEIS also include responsibility for certain sectors including, steel, automotive, and the professional
and business services sector.
Before entering politics, Lord Gerry had an extensive business career. He is the immediate past
Chairman of Barclays Bank plc and also of Standard Life Aberdeen, the UK’s largest savings and
investments business. He was an Independent Non-Executive Board Member of Deloitte North
South Europe, a member of Deloitte’s Global Independent Non Executive Advisory Committee, and
also of their UK Oversight Board. He was a Senior Adviser to Fenchurch Advisory Partners and was a
member of the International Advisory Network of Natixis, the French financial services group.
He was a Senior Adviser to Blue Prism, a global leader in Robotic Process Automation.

Within the UK, Lord Gerry has had a long history of serving the Ministry of Defence spanning 20
years. He sat on the Defence Board chaired by the Defence Secretary as its Lead Non-Executive. The
Defence Board is the senior decision-taking body in the MoD. Lord Gerry served under 6 Defence
Secretaries.

Dennis Hetmann
MobilitätsmanagerKreis Lippe

– 2016 bis 2019 Studium zum Umweltingenieur, Fachrichtung Klima und Energie
– Seit Februar 2020 beim Kreis
– Mobilitätsmanager des Kreises Lippe im Bereich Klimaschutz
– betreut Mobilitäts-Projekte die im Klimaschutz verankert sind
– „Klimapakt Lippe“ ist ein 2015 gegründetes Netzwerk Institutionen, Unternehmen, Vereinen und Bürgern
– Klimapakt ist seit dem zur Dachmarke der lippischen Klimaschutzaktivitäten
– Nach dem Motto „Handeln – Teilen – Nutzen“ geht es darum Klimaschutz aktiv anzupacken, Wissen darüber zu teilen um so den besten Nutzen für die Region zu erreichen
– Koordiniert wir der KP vom Sechsköpfiges Klimaschutzteam bestehend aus auf Handlungsfelder „Ich“, „Wirtschaft“, „Haus“, „Mobilität“ und „Kommunen“ spezialisierte Mitarbeitern

Christian Hochfeld
DirektorAgora Verkehrswende

Christian Hochfeld leitete bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) das Programm für Nachhaltigen Verkehr in China, bevor er im Februar 2016 Geschäftsführer der Agora Verkehrswende wurde. Von 2004 bis 2010 war er Mitglied der Geschäftsführung des Öko-Instituts, davor seit 1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am gleichen Institut. Hochfeld ist Diplom-Ingenieur, an der Technischen Universität Berlin studierte er technischen Umweltschutz. Seit 2015 ist er Mitglied des Internationalen Beirats der chinesischen Plattform Elektromobilität (China EV100).

Julia Holze
Unternehmensberaterin im Bereich Intra- und Entrepreneurship

Julia Holze besitzt über 20 Jahre Erfahrung als Führungskraft sowohl in Corporates als auch Startups und dem öffentlichen Sektor und arbeitet derzeit als Unternehmensberaterin im Bereich Intra- und Entrepreneurship. Ihre Schwerpunkte liegen dabei vor allem in der Entwicklung von ökonomisch nachhaltigen Digitalstrategien und Geschäftsmodellen für impact-orientierte Produkten und Lösungen, die eine positive soziale oder ökologische Wirkung auf unsere Gesellschaft oder den Planeten haben. Sie ist regelmäßig als Jurymitglied in Startup-Wettbewerben und als Dozentin u.a. an der TU Berlin im Bereich ’Sustainable Mobility Management’ tätig.

Dr. Marianne Janik
Vorsitzende der Geschäftsführung Microsoft Deutschland

Seit November 2020 ist Marianne Janik als Area Vice President für Microsoft Deutschland verantwortlich.
Zuvor war sie mehr als fünf Jahre lang General Manager für Microsoft Schweiz. In dieser zentralen Führungsrolle trieb sie das kontinuierliche Wachstum voran und unterstützte ihre Kunden erfolgreich in ihren Innovations- und Transformationsprozessen.
Während ihrer Führung brachte sie auch die Microsoft Cloud mit lokaler Datenresidenz in die Schweiz. Die in Frankreich geborene promovierte Juristin verfügt über langjährige Vertriebs- und Führungserfahrung in verschiedenen Unternehmen und Branchen.
Marianne Janik begann ihre berufliche Laufbahn bei Daimler Benz ltd und EADS. 2011 wechselte sie zu Microsoft Deutschland, wo sie als Teil der Geschäftsführung für die Bereiche Öffentlicher Sektor, Bildung und Gesundheit zuständig war.

Marianne Janik engagiert sich stark für die digitale Transformation, mit besonderem Fokus auf Innovation, Vertrauen und Bildung. Marianne Janik ist Vorstandsmitglied des Migros Genossenschaftsbundes. Zudem ist sie nach wie vor Mitglied des Vorstands von digitalswitzerland und ASUT. Marianne Janik ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Thomas Jarzombek
MdB, Beauftragter für Digitale Wirtschaft und Start-ups und Koordinator für Luft- und RaumfahrtBundesministerium für Wirtschaft und Energie

Thomas Jarzombek hat sich während des Studiums der Wirtschaftswissenschaften 1996 mit einem IT-Dienstleistungsunternehmen selbstständig gemacht und war bis 2017Gesellschafter einer Firma für IT-Services. Politisch ist er seit über 25 Jahren aktiv, war unter anderem Mitglied des Düsseldorfer Stadtrates sowie des Landtags von Nordrhein-Westfalen. Bei den Bundestagswahlen 2009, 2013 und 2017 wurde er direkt in den Deutschen Bundestag gewählt. Seit 2009 ist er Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Seit 2014 ist Thomas Jarzombek Kreisvorsitzender der CDU Düsseldorf. 2014 bis 2018 warer digitalpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und Mitglied des Ausschusses Digitale Agenda. Im April 2018 wurde er vom Bundeskabinett zum Koordinator der Bundesregierung für Luft-und Raumfahrt im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ernannt, hier ist er seit August 2019 außerdem Beauftragter des BMWi für digitale Wirtschaft und Startups.

Marion Jungbluth
Leiterin Team Mobilität und Reisen Geschäftsbereich Verbraucherpolitik Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Marion Jungbluth studierte Betriebswirtschaftslehre und Politologie, Soziologie und Psychologie.
Nach mehrjähriger Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin von Bundestagsabgeordneten kam sie als wissenschaftliche Referentin im Bereich Klimaverträgliche Mobilität zum Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv).
Von dort wechselte sie als Politische Referentin Nachhaltige Mobilität in die Abteilung Industrie-, Dienstleistungs- und Strukturpolitik des DGB-Bundesvorstands.
Seit 2013 ist sie Leiterin des Teams Mobilität und Reisen beim vzbv, verantwortlich für die Themen Mobilität, Reisen und Ressourcenschutz. Sie vertritt den vzbv in diversen Stakeholder-Gremien wie zum Beispiel im Runden Tisch zum automatisierten und vernetzten Fahren, in der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) oder in der Initiative Digitale Vernetzung im Öffentlichen Personenverkehr.
Marion Jungbluth ist Vorsitzende des Beirats bei Schlichtungsstelle öffentlicher Personenverkehr (söp), stellvertretende Vorsitzende des Beirats beim Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) sowie Mitglied des Rates der Agora Verkehrswende.

Prof. Dr. Henning Kagermann
Vorsitzender des LenkungskreisesNationale Plattform Zukunft der Mobilität

Henning Kagermann ist Vorsitzender der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), die unter Federführung des Bundesverkehrsministeriums verkehrsträgerübergreifende Lösungsansätze für eine zukunftsfähige Mobilität erarbeitet.
Zuvor leitete er von 2010 bis zur Einsetzung der NPM im September 2018 die Nationale Plattform Elektromobilität. Er ist zudem Vorsitzender des Kuratoriums der acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die unabhängige, gemeinwohlorientierte und wissenschaftsbasierte Politik- und Gesellschaftsberatung leistet. Der habilitierte Physiker war ehemaliger Vorstandsprecher der SAP AG.

Doreen Kerinnis
Stabsleiterin für den Hamburg TaktHamburger Hochbahn AG

Doreen Kerinnis ist Stabsleiterin für den Hamburg Takt bei der Hamburger Hochbahn AG. Seit 2014 bringt sie ihre Expertise zur Mobilitätswende, ÖPNV-Strategie sowie im Paradigmenwechsel im ÖPNV beim traditionellen Verkehrsunternehmen Hamburger Hochbahn ein.
Zuvor studierte Doreen Kerinnis Politik-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften in Marburg, Leipzig und Belgrad und war politisch als Abgeordneten-Referentin im Deutschen Bundestag sowie als Geschäftsführerin und Kampagnenleiterin im Landesverband SPD-Hamburg tätig.

Christian Klasen
Geschäftsfeldleiter Verkehr & Mobilitätifok GmbH

Christian Klasen ist seit 2010 für die Strategie- und Kommunikationsberatung ifok tätig und
leitet dort seit 2017 das Geschäftsfeld Verkehr und Mobilität. Er berät öffentliche und private
Institutionen auf Bundes-, Landes- und Regionalebene bei aktuellen Aufgaben im Bereich
Verkehr und Mobilität und der Verknüpfung mit den Bereichen Energie, Digitalisierung und
Infrastruktur.
Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht das Großprojekt-Management sowie die partizipative
Gestaltung von Veränderungsprozessen. Bei ifok verantwortet er in diesem Zusammenhang
etwa die Koordination der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), die Erarbeitung
des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) sowie den Wettbewerb #mobilwandel 2035.
Anfang 2021 gründete Christian Klasen mit Dialogwerke ein Mobilitätsbüro für
Kommunikation, Beteiligung und Innovation. Mit seinem Netzwerk setzt er seitdem eigene
Projekte im Bereich kommunaler Verkehrswende und moderner vernetzter Mobilität um. Zu
den Leistungen des Büros gehören die strategische und integrierte Mobilitätsplanung, das
Management komplexer Verkehrswendeprojekte sowie die Konzeption und Umsetzung von
Beteiligungsverfahren mit der zugehörigen Kommunikation.

Daniela Kluckert
Vize-Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und Digitales & Mitglied der Enquetekommission Künstliche IntelligenzDeutscher Bundestag

Geboren in Nürnberg am 22.12.1980, verheiratet und Mutter einer Tochter.

2005 Eintritt Junge Liberale, FDP; 2006 bis 2007 Landesvorsitzende der Jungen Liberalen; seit 2011 Bezirksvorsitzende der FDP Pankow Berlin; Mitglied im Verein der Liberalen Frauen Berlin; seit 2016 Mitglied im Landesvorstand der FDP Berlin und seit März 2018 stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Berlin. Seit Mai 2021 im FDP Bundesvorstand.

Mitgliedschaften: Freie Demokratische Wohlfahrt (FDW), Tempelhofer-Tennis-Club, Alumni-Verein der Universität Würzburg und Schützenverein Weißenborn, Mitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Fördermitglied bei den Jungen Liberalen

Angela Kohls
Abteilungsleiterin Verkehr/InteressenvertretungAllgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V. (ADFC)

Abteilungsleiterin Verkehr und Interessenvertretung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e.V. (ADFC)

Angela Kohls wurde in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) geboren und hat an der Technischen Universität Berlin Soziologie mit dem Schwerpunkt Verkehrssoziologie studiert (Abschluss als M.A.).
Sie hat über mehrere Legislaturperioden für verschiedene Bundestagsabgeordnete als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Verkehrspolitik gearbeitet und war für die Fahrradakademie am Deutschen Institut für Urbanistik (difu) tätig.

Seit 2015 leitet sie als Abteilungsleiterin für Verkehr und Interessensvertretung das Politikressort und die fachliche Arbeit im Bereich Verkehr beim Bundesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Der Allgemeiner Deutsche Fahrrad-Club e. V. (ADFC) ist mit mehr als 200.000 Mitgliedern und über 450 regionalen Gliederungen die größte Interessensvertretung von Radfahrerinnen und Radfahrern weltweit. Er versteht sich als treibender Faktor für die Verkehrswende – für mehr Lebensqualität in den Städten.

Elvan Korkmaz-Emre
stellv. Sprecherin im Ausschuss Digitalte Agenda und ordentl. Mitglied im Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur, stellvertretende Vorsitzende der NRW SPDBundestag

Elvan Korkmaz-Emre vertritt seit 2017 die Interessen ihrer ostwestfälischen Heimat Gütersloh und die Werte der Sozialdemokratischen Partei im Deutschen Bundestag. Die Diplomverwaltungswirtin war nach ihrem Hochschulabschluss zunächst für die ARGE (heute: Jobcenter) und anschließend sieben Jahre als Projektmanagerin in der Stadtentwicklung tätig. Als stellvertretende Sprecherin der SPD AG Digitale Agenda und Berichterstatterin für ‚Smart Cities‘ macht sich Elvan Korkmaz-Emre Gedanken über die Kommunen von Morgen und “wie wir die Souveränität über Daten und Technologien zurückgewinnen.”

Prof. Dr. Frank Köster
GründungsdirektorInstitut für KI-Sicherheit, DLR

Frank Köster ist Gründungsdirektordes Instituts für KI-Sicherheit in St. Augustin und Ulmdes DLR.
Das Institut arbeitet querschnittlich zu den Bereichen Luft-und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit. Es ist im Bereich Digitalisierung des DLR verortet.Das Institut für KI-Sicherheit erbringt Forschungs-und Entwicklungsleistungen im Bereich KI-bezogener Methoden, Prozesse, Algorithmen und Ausführungsumgebungen.
Schwerpunkte sind die Gewährleistung von Betriebs-und Angriffssicherheit KI-basierter Lösungen sowie sichere verteilte Dateninfrastrukturen.
„Safety and Security by Design” ist dabei ein zentralerAspekt.

Neben seinem Engagement im DLR ist Frank Köster Professor an der Universität Oldenburg, wo er die Abteilung für Intelligente Transportsysteme leitet. Frank Köster ist Mitglied des ASAM-Vorstandesund Advisory Professor an der Tongji-Universität in China. Er ist Koordinator der GAIA-XDomäne Mobilität und Mitglied des Runden Tisches für automatisiertes und vernetztes Fahren. Er vertritt das DLR in verschiedenen nationalen und internationalen Institutionen (z.B. ERTICO) sowie in verschiedenen Forschungs-und Entwicklungsinitiativen.

Kerstin Kube-Erkens
ProduktarchitektinMesse Berlin GmbH

Kerstin Kube-Erkens arbeitet als Produktarchitektin bei der Messe Berlin GmbH. Im Fokus ihrer Interessen stehen die Entwicklung von Messen, Events und das Thema Digitalisierung.
Kerstin kann auf umfangreiche Erfahrungen bei der strategischen Planung und Geschäftsentwicklung in der Branche zurückblicken.
Sie hat lange als Product Owner gearbeitet und kennt sich bestens mit den Kommunikationsbedürfnissen im Bereich Enabling Technologies aus. Jüngstes Produkt ihres Teams ist die BUS2BUS. Im Fokus des Branchen-Events stehen Innovationen und Trends in der Busbranche und die Vernetzung von Brancheninsidern mit neuen Playern.

Jana Kugoth
Redaktionsleitung Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility

Jana Kugoth, leitet den Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility, zu dessen Gründungsteam sie gehört. Zuvor schrieb sie für das Digitalmagazin Gründerszene, vor allem über Start-ups aus dem Mobilitäts- und Logistikbereich und neue Geschäftsmodelle. Nach ihrem Studium der Medienwissenschaft, Germanistik und Bibliotheks- und Informationswissenschaft in Berlin absolvierte Jana Kugoth zunächst eine journalistische Ausbildung bei dem Berliner Wirtschafts- und Energiemagazin Bizz Energy, für das sie auch von den Weltklimakonferenzen in Paris und Marrakesch berichtete.

Wolfgang Langhoff
VorstandsvorsitzenderBP Europa SE

Wolfgang Langhoff (61) ist seit 2017 Vorsitzender des Vorstands der BP Europa SE. Seit 2013 verantwortete er im Vorstand bereits das Ressort Finanzen.
Wolfgang Langhoff ist neben seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender des Mineralölwirtschaftsverbands auch Vorsitzender des Vorstands des Mineralölbevorratungsverbands (MWV) und Vorsitzender des Beirats des Erdölbevorratungsverbands (EBV).
Er startete seine Laufbahn bei bp im Jahr 1989 und war seit dieser Zeit in verschiedenen internationalen Führungspositionen tätig, unter anderem in Brüssel, London, Madrid und Krakau.
Wolfgang Langhoff hat ein Studium an der RWTH Aachen als Diplomingenieur abgeschlossen und hält außerdem einen internationalen Abschluss als Chartered Engineer AKNW.

Doris Leinen
Corporate Culture Lead – Facilitator MindchangeDB Systel GmbH

Corporate Culture, der Kreis der kulturellen Akteur:innen, kommt aus unterschiedlichen Rollen des Unternehmens zusammen, um heute die Unternehmenskultur von morgen aktiv zu gestalten.
Gemeinsam, in kollektiver Verantwortung bringen wir die strategischen Herausforderungen zusammen, leiten kulturelle Aspekte ab, bieten Orientierung, gestalten Formate und richten unsere Qualifizierungen darauf aus.
Als Facilitator Mindchange ist Doris Leinen Teil des DB Systel Thementeams Corporate Culture. Als Lead, ist sie Verbinderin zu Corporate Development Circle und Geschäftsführung.

Prof. Dr.-Ing. Karsten Lemmer
Mitglied im VorstandDLR

Prof. Dr.-Ing. Karsten Lemmer ist im Vorstand des DLR verantwortlich für das Vorstandsressort „Innovation, Technologietransfer und wissenschaftliche Infrastrukturen“.
Das Erschließen von Innovationen aus der Forschung, der Transfer von Know-how und Technologien sowie Großforschungsanlagen für exzellente Forschungsergebnisse und größere Technologiereife sind wesentliche Handlungsfelder, um das DLR als Partner einer wettbewerbsfähigen Industrie zu stärken.

Der studierte Elektrotechniker arbeitete in der universitären Forschung und in der Bahnindustrie, bevor er 2001 als Institutsdirektor ins DLR kam. Bis Februar 2021 war er als Vorstandsmitglied zuständig für die Bereiche Energie und Verkehr.

Andreas Meißner
stv. Bereichsleiter, Projektleiter Emissionsfreie InnenstadtStadtplanungs- und Bauordnungsamt, Mobilitätsplanung, Stadt Dortmund

Dipl.-Ing. Bauass. Andreas Meißner
*1973 in Bocholt
1993-1998 Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Abschluss: Dipl.-Ing. f. Raumplanung
anschließend 6 Monate Tätigkeit in einem priv. Ingenieurbüro
1999-2001 städtebauliches Referendariat bei der Bezirksregierung Münster, Abschluss: Bauassessor
seit 6/2001 Mitarbeiter bei der Stadt Dortmund, Mobilitätsplanung
seit 1/2002 Teamleiter Mobilitätsanalyse, Mobilitätsmanagement, Masterplan Mobilität, Güterverkehr Straße
seit 5/2014 stv. Bereichsleiter Mobilitätsplanung und zusätzlich seit
4/2019 Projektleiter Emissionsfreie Innenstadt

Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker
Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik Universität Siegen

Bauingenieurin (2001), Promotion (TU Darmstadt 2006), bis 2014 Abteilungsleiterin in einem internationalen Unternehmen.
Seit 2014 Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik an der Uni Siegen. Arbeitsgebiete: Ressourceneffizienz und Klimaschutz im Bausektor und nachhaltige Stadtentwicklung. Sie war bis 2019 Mitglied im Beirat der IBA Thüringen, seit 2017 im Expertenkreis „Zukunft Bau“ des BMI, bis 2020 Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) und seit 2020 im Club of Rome International.

Sie sprach sich im SRU abweichend für eine diversifizierte Energiewende (auch Wärme, anstatt „nur“ Strom), für CO2-Emissionshandel im Verkehrssektor und „Stadt der kurzen Wege“ (anstatt PKW-Maut) und gegen Vetorechte für Expertenräte im Parlament.

Alexander Mönch
General Manager DE & AT FREE NOW

  • Geboren 1971 in Nürnberg, dort gelebt bis zum Abitur.
  • 1992-2001 Studium der Volkswirtschaftslehre mit Politikwissenschaften in Köln.
  • 1994-2000 Autor zahlreicher Erfolgsbücher über die Nutzung von Internetdiensten. Tätigkeiten als Produktionsleiter internationaler Filmproduktionen, Innovationsmanagement in einem Versandhandelskonzern, Co-Gründer eines Startups (Edutainment für Smartphones).
  • Seit 2011 bei FREE NOW. Zunächst Aufbau der Standorte München, Stuttgart, Wien und Zürich. Leitung des Vertriebs im gesamten deutschsprachigen Raum seit 2013.
  • Seit 2016 General Manager von FREE NOW Deutschland und Österreich.

 

 

Hildegard Müller
Präsidentin Verband der Automobilindustrie

Ausbildung:
September 1987 bis Juni 1989 Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Dresdner Bank AG in Düsseldorf

Studium: Oktober 1989 bis November 1994 Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Fachbereich Betriebswirtschaftslehre, Abschluss: Diplom-Kauffrau

Beruflicher Werdegang:

Mai 2016 – Oktober 2019: Chief Operating Officer Grid & Infrastructure,
innogy SE

Oktober 2008 – Januar 2016: Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

November 2005 – September 2008: Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin

Oktober 2002 – September 2008: Mitglied des Deutschen Bundestages

März 1995 – September 2008: Dresdner Bank AG, Abteilungsdirektorin
(Tätigkeit ruhte ab November 2005)

Jürgen Müller
Executive Vice President Connected Software Systems & Services IAV GmbH

Jürgen Müller ist seit April 2021 bei IAV und leitet den technischen Bereich Connected Software Systems & Services.

Nach seinem Studium der Elektrotechnik, Automatisierung und Messtechnik in Ilmenau, Rostock, Uppsala (Schweden) und Houston (Texas) startete er seinen Werdegang als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Baylor College of Medicine in Houston (Texas) sowie der TU Berlin.

Es folgten Stationen als Abteilungsleiter bei Epigenomics sowie Technischer Leiter bei Dräger Medical. Nach seiner Tätigkeit im Medizinsektor zog es Jürgen Müller 2006 als Bereichsleiter Softwareentwicklung zu Carmeq in Berlin. Von 2018 bis 2021 führte er die Abteilung Software bei der Volkswagen AG in Wolfsburg bzw. der CARIAD.

Janina Mütze
Gründerin und Geschäftsführerin Civey

Janina Mütze ist Mitgründerin und Geschäftsführerin von Civey.
Sie ist außerdem Mitglied des Aufsichtsrats im Fintech Comeco und engagiert sich für die Themen Gründung und Diversität. So ist sie Mitglied im Beirat für Gründungen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin und Board Member des Innovationslab Futury, einer Tochter der Werte-Stiftung.
Vor Gründung des Unternehmens hat die studierte Volkswirtin die Interessen der Venture Capital- und Private Equity-Investoren im politischen Berlin u.a. als Referentin der Geschäftsführung vertreten.

Luisa Neubauer
KlimaschutzaktivistinFridays For Future

Luisa Neubauer, geboren 1996 in Hamburg, ist eine der Mitorganisatorinnen von Fridays for Future und in den Medien die prominenteste Vertreterin der deutschen Bewegung. 2018 lernte sie bei der UN-Klimakonferenz die schwedische Schülerin Greta Thunberg kennen und startete danach mit anderen Aktivist*innen zusammen die Bewegung in Deutschland. Seitdem hat Luisa Neubauer diverse Staats-und Regierungschefs getroffen, an der Weltklimakonferenz in Madrid und dem Weltwirtschaftsforum in Davos teilgenommen. Im Januar 2020 protestierte Luisa Neubauer gemeinsam mit Fridays for Future gegen die Beteiligung von Siemens am geplanten australischen Steinkohlebergwerk Carmichael und traf dazu mehrfach Joe Kaeser.

Luisa Neubauer absolvierte 2019 ein Bachelor-Studium der Geographie. Aktuell studiert sie Ressourcenanalyse und -management im Master an der Georg-August-Universität Göttingen. Zusammen mit Alexander Repenning veröffentlichte sie 2019 das Buch “Vom Ende der Klimakrise – Eine Geschichte unserer Zukunft”. Sie ist Host vom Spotify Original Podcast “1,5 Grad“ und schreibt eine Kolumne beim Stern. Luisa Neubauer lebt in Berlin.

Dr. Olga Nevska
Geschäftsführerin Telekom Mobility Solutions

Olga Nevska ist seit März 2019 Geschäftsführerin der Telekom MobilitySolutions. Die promovierte Wirtschafts- und Rechtswissenschaftlerin stammt aus der Ukraine und ist 2004 über ein Stipendium des Deutschen Bundestages nach Deutschland gekommen. Nach Stationen bei Roland Berger, Axel Springer und der Commerzbank ist sie seit 2009 in verschiedenen Positionen bei der Deutschen Telekom tätig.

Dr. Sigrid Nikutta
Vorstand Güterverkehr der Deutschen Bahn AG, Vorstandsvorsitzende der DB Cargo AG und Vorsitzende des Kuratoriums des Deutschen Institutes für WirtschaftsforschungDeutsche Bahn AG, DB Cargo AG

Dr. Sigrid Nikutta ist seit dem 1.1.2020 Vorstand Güterverkehr der Deutschen Bahn AG und gleichzeitig Vorstandsvorsitzende der DB Cargo AG.
Zuvor war sie fast zehn Jahre lang als Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe und führte das Unternehmen erstmals in die schwarzen Zahlen.
Von 1996-2010 war sie bei der DB AG in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig.

Dr. Sigrid Nikutta studierte Psychologie und promovierte 2009 an der LMU München. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des Senats des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. sowie im Präsidium des Verbands der Berliner Kaufleute und Industriellen. Seit 25.03.2021 ist sie Vorsitzende des Kuratoriums des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung.

Cem Özdemir, MdB
MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale InfrastrukturDeutscher Bundestag

Von Beruf ausgebildeter Erzieher, schloss Cem Özdemir 1994 sein Studium der Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule für Sozialwesen in Reutlingen ab. 1994 wurde er als erster Abgeordneter türkischer Herkunft für Bündnis90/Die Grünen in den Deutschen Bundestag gewählt. Von 2004 bis 2009 war Cem Özdemir Abgeordneter des Europäischen Parlaments und außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Von 2008 bis Januar 2018 war er Bundesvorsitzender und bei der Bundestagswahl 2017 Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen. Heute ist er Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages, stellvertretendes Mitglied des Auswärtigen Ausschusses sowie Vorsitzender der fraktionsübergreifenden Parlamentsgruppe Schienenverkehr. Cem Özdemir ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Markus Pellmann-Janssen
Head of Sales, Geschäftsentwicklungioki GmbH

Markus Pellmann-Janssen startete vor über 20 Jahren im Bereich Verkehrsplanung bei der Deutschen Bahn, insbesondere der Autokraft. Seine Leidenschaft zu dieser Tätigkeit führt ihn nunmehr mit Schwerpunkt Digitalisierung von Bedarfsverkehren und automatisiertes Fahren zu der ioki GmbH, die er als StartUp-Unternehmen mit aufgebaut hat und verantwortet hier neben der Geschäftsentwicklung auch den Vertrieb für die DACH-Region.

Prof. Dr. Sebastian M. Pfotenhauer
Co-Director, Munich Center for Technology in Society (MCTS); Carl von Linde Associate Professor for Innovation Research ; Head, Innovation, Society, and Public Policy Group Coordinator, Zukunftscluster MCube (Munich Cluster for the Future of Mobility in Metropolitan Regions) Technical University Munich

Sebastian Pfotenhauer ist Co-Direktor desMunich Center for Technology in Society (MCTS) und Carl vonLinde Professor für Innovationsforschung an der Technischen Universität München. 

Als STS-Forscher mit Schwerpunkt Innovationspolitik umfassen seine Forschungsinteressen u.a. regionale Innovationskulturen und der Governance und Verantwortung bei neuen Technologien, wobei er regelmäßig als Berater für Regierungen und internationale Organisationen arbeitet.

Er absolvierte seinen M.Sc. in Technology Policy am MIT und seine Promotion in Physik an der Universität Jena, zudem erhielt er Postdoc-Training am MIT und Harvard. Er ist Sprecher des BMBF-Zukunftsclusters MCube (“München Cluster für die Zukunft der Mobilität in Metropolregionen”), einer 45-Millionen Euro Flaggschiff-Initiative für nachhaltige Mobilitätsinnovation.

Florian Pronold
Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Florian Pronold wurde 1972 in Passau geboren und ist in Deggendorf aufgewachsen. An der Universität Regensburg studierte er Rechtswissenschaften und für mehrere Semester Politik und Soziologie. Seit 2013 ist er Parlamentarischer Staatssekretär im BMU.

Seit 2018 Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

2013 bis 2018 Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Seit 2010 Mitglied im Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks (KdÖR)

2009 bis 2017 SPD-Landesvorsitzender Bayern

2009 bis 2013 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

2007 bis 2017 Mitglied im SPD-Parteivorstand und SPD-Präsidium

2006 bis 2010 Vorsitzender der bayerischen Landesgruppe der SPD-Fraktion

Seit 2004 SPD-Unterbezirksvorsitzender von Rottal-Inn

Seit Juli 2002 Rechtsanwalt (Anwaltstätigkeit ruht seit der Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär)

Seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages

1999 bis 2004 Landesvorsitzender der Jungsozialisten und Mitglied im Präsidium der Bayern-SPD

Seit 1996 Kreisrat in Deggendorf

Zeitraum Stationen der Ausbildung

2000 Rechtsreferendar in München, Deggendorf und Regensburg

1995 bis 1999 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg sowie einige Semester Politologie und Soziologie, Erstes und zweites Staatsexamen

1992 bis 1995 Ausbildung zum Bankkaufmann und anschließende Tätigkeit bei der Sparkasse Deggendorf

1992 Abitur

Foto Credit © Philipp Plum/ Fraunhofer FOKUS

Dr. Ilja Radusch
Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility, Leiter Daimler Center for Automotive IT Innovations (DCAITI)Fraunhofer-Institut FOKUS, Technische Universität Berlin

Dr. Ilja Radusch ist Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility am Fraunhofer-Institut FOKUS und leitet das Daimler Center for Automotive IT Innovations (DCAITI) an der TU Berlin.
Er besitzt langjährige Erfahrung in den Bereichen vernetzte und automatisierte Mobilität, KI-basierte Wahrnehmung sowie Simulation von ortsbasierten Anwendungen.
Mit seinem Team entwickelt und evaluiert er prototypische Mobilitätsdienste, die einen sicheren, effizienten und nachhaltigen Verkehr fördern und insbesondere Menschen zu Fuß und auf dem Rad berücksichtigen. Ziel ist, die Mobilität für alle zu verbessern – sowohl auf der Straße als auch in Gebäuden.

Dr. Ariane Reinhart
Mitglied des Vorstands Group Human Relations, Arbeitsdirektorin, NachhaltigkeitContinental AG

DR. ARIANE REINHART, geboren 1969 in Hamburg, studierte von 1990 bis 1998 Jura, im Jahr 2000 wurde sie zum Dr. jur. promoviert.
Von 1998 bis 199 arbeitete sie für die International Labour Organization in Genf im Bereich Labour Law and Labour Relations.
Von 1999 bis 2014 war Reinhart in verschiedenen Positionen für den Volkswagen-Konzern tätig, unter anderem als Leiterin der Konzernmanagemententwicklung Vertrieb und Marketing sowie als Mitglied des Vorstands (Personal) von Bentley.

Seit Oktober 2014 ist sie Personalvorstand und Arbeitsdirektorin der Continental AG in Hannover
und verantwortet darüber hinaus den Bereich Nachhaltigkeit.

Jakob Schlandt
Redaktionsleitung Tagesspiegel Background Energie & Klima

Jakob Schlandt leitet das Background-Team und ist seit mehr als zehn Jahren eine feste Größe in der Berichterstattung über Energiewirtschaft und -politik. Ein MBA in London hat ihn jüngst auf den neuesten Stand der Betriebswirtschaft gebracht. Das journalistische Handwerk lernte er bei der Berliner Zeitung, später war er für die DuMont-Redaktionsgemeinschaft und zuletzt die Funke Zentralredaktion sowie bizz energy tätig. Die großen Debatten um Liberalisierung und Atomausstieg, die Lobbyarbeit und das Schicksal der großen Energieversorger, aber auch Euphorie und Fehlentwicklungen in der Erneuerbaren-Branche hat er kritisch begleitet. Unsicherheit darüber, welchem Lager er zuzuordnen ist, fasst er deshalb als Lob auf.

Miriam Schröder
Geschäftsführende Redakteurin Tagesspiegel Background KI & Digitalisierung

Miriam Schröder studierte Politikwissenschaft in Münster, Leuven und Berlin. Ihre journalistische Laufbahn begann sie 2007 beim Tagesspiegel. Als Bankenexpertin schrieb sie über die Finanz- und Eurokrise. 2011 wechselte sie zum Handelsblatt, wo sie zuletzt als Korrespondentin über die Berliner Digitalszene berichtete.

Seit 2019 ist sie wieder beim Tagesspiegel und leitet dort die Redaktion des Background Digitalisierung & KI, ein Fachbriefing für Entscheiderinnen und Entscheider aus der Digitalpolitik.

Mike Schubert
Oberbürgermeister, Mitglied des PräsidiumsLandeshauptstadt Potsdam, Deutscher Städtetag

Ausbildung
  • Mittlere Reife 1989 in Potsdam
  • Ausbildung zum Industrieelektroniker, GRW GmbH Teltow
  • Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel, Hertie GmbH Berlin, Abschluss: Kaufmann im Einzelhandel
  • Eignungsprüfung zur Zulassung zum Studium an der Universität Potsdam Universität Potsdam Abschluss: Zulassung zum Studium
  • Studium der Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der Universität Potsdam, Abschluss: Diplom

Berufliche Laufbahn

  • Seit dem 28. November 2018 Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
  • 09/2016 – 11/2018 Beigeordneter für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung der Landeshauptstadt Potsdam.
  • 11/2013 – 08/2016 Referatsleiter für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg
    Damit verbundene Tätigkeiten:
    – Ausschuss Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung (AFKzV) des Arbeitskreises V der Innenministerkonferenz der Länder
    – Ausschuss “Rettungswesen” der AOLG (Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesbehörden “Gesundheit” der Länder), derzeitig Vorsitzender des Ausschusses
    – Vorsitzender des Landesbeirats Rettungswesen des Landes Brandenburg
    – Vorsitzender des Landesbeirats für Brand- und Katastrophenschutz
    – Projektgruppe Seniorenpolitik der Landesregierung Brandenburg
    – Stellv. Stabsleiter Koordinierungsstab Asyl des Landes Brandenburg
    – Mitwirkung in Ausschüssen des Gemeinsamen Landesgremiums nach §90a SGB V
  • 12/2012 – 11/2013 Referent für Katastrophenschutz und Leiter des Koordinierungszentrums Krisenmanagement sowie Beauftragter für ZMZ
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg
  • 04/2011 – 11/2013 Beauftragter für Zivil-Militärische Zusammenarbeit (ZMZ)
  • 11/2009 – 03/2011 Leiter Ministerbüro Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg
  • 10/2004 – 10/2009 Leiter Abgeordnetenbüro Mitglieder des Landtages Brandenburg Klara Geywitz und Matthias Platzeck
  • 10/1997-02/2004 Befristete Arbeitsverhältnisse während des Studiums u.a. als Abgeordnetenmitarbeiter und Reservist im Auslandseinsatz der Bundeswehr, im Rahmen des KFOR Einsatzes im Kosovo
  • 06/1996–08/1997 Wehrdienst, IV. Korps, Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bundeswehr, Standort Schwielowsee – Geltow
  • 03/1996 – 06/1996 Arbeitssuchend
  • 05/1994 – 03/1996 Freiberuflicher Versicherungsvertreter

Caspar Schwietering
RedakteurTagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility

Caspar Schwietering, geboren 1988 in Köln, gehört seit September 2020 zum Background-Team. Zuvor hat er für den Berlin-Newsletter „Tagesspiegel Checkpoint“ gearbeitet und für „Zeit Online“ über Verkehrspolitik, den DB-Konzern und die Eisenbahn in Deutschland und Europa geschrieben. Ausbildung zum Redakteur an der Deutschen Journalistenschule in München. In Berlin und München hat er Geschichte, Philosophie und Journalismus studiert.

Dr. Markus Söder
Bayerischer MinisterpräsidentMdL

1987 – 1991 Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen, juristisches Staatsexamen, Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung
Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Staats-, Verwaltungs- und Kirchenrecht
1992 – 1993 Volontariat beim Bayerischen Rundfunk, anschließend Redakteur beim BR
1998 Promotion an der FAU Erlangen/Nürnberg
seit 1983 Mitglied in CSU und JU
seit 1994 Mitglied des Landtags
1995 – 2003 Landesvorsitzender der Jungen Union Bayern
Mitglied im CSU-Präsidium
1997 – 2008 Kreisvorsitzender der CSU Nürnberg-West
2000 – 2011 Vorsitzender der CSU-Medienkommission
2003 – 2007 CSU-Generalsekretär
2007 – 2008 Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Bayerischen Staatskanzlei
2008 – 2018 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Nürnberg-Fürth-Schwabach
2008 – 2011 Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Gesundheit
2011 – 2013 Bayerischer Staatsminister der Finanzen
2013 – 2018 Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

seit 16. März 2018 Bayerischer Ministerpräsident

Reiner Strauch
Product BuilderMesse Berlin GmbH

Reiner Strauch ist Product Builder – MICE bei der Messe Berlin GmbH. Bei der Entwicklung neuer Messeprodukte liegt sein Augenmerk auf das Erkennen neuer Möglichkeiten und der Entwicklung neue Ideen, um daraus theoretische Konzepte in die Praxis zu führen.
Seit 2019 arbeitet Reiner Strauch im Team der BUS2BUS. Die BUS2BUS ist eine ganzheitliche und Technologie offene Businessplattform für die Busbranche. Zuvor war Reiner für den Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V. tätig und kann auf umfangreiche Erfahrungen und Expertise im Mobilitätsbereich zurückgreifen.

Jens Tartler
Stellvertretender LeiterTagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility

Jens Tartler ist seit April 2019 stellvertretender Redaktionsleiter von Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility, ab 2016 gehörte er in gleicher Funktion zum Gründungsteam von Background Energie & Klima.

Der Diplom-Volkswirt mit Schwerpunkt Energie arbeitete insgesamt 20 Jahre als Politik-Redakteur und Politik-Korrespondent bei „Handelsblatt“ und „Financial Times Deutschland“. Nach Einstellung der FTD war er Pressesprecher des InnoZ und des Bundesverbandes Erneuerbare Energie.

Prof. Dr. Christian Thomsen
PräsidentTechnische Universität Berlin

Christian Thomsen hat in Tübingen Physik studiert und an der Brown University in den USA promoviert. Von 1986-94 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung. 1994 wurde er auf das Fachgebiet Experimentalphysik an der TU Berlin berufen, wo er auch von 2003-14 Dekan der Fakultät II – Mathematik und Naturwissenschaften war.
Christian Thomsen ist Initiator und Gründungsdirektor des Einstein Center Digital Future (2017) und seit 2019 Mitglied des Board of Directors der Berlin University Alliance (Exzellenzverbund). Seit April 2014 ist er Präsident der Technischen Universität Berlin.

Dr. Anjes Tjarks
Senator für Verkehr und MobilitätswendeFreie und Hansestadt Hamburg

Anjes Tjarks (Wahlkreis 3: Altona) wurde 1981 in Hamburg geboren und studierte bis Ende 2006 Erziehungswissenschaft, Anglistik und Sozialwissenschaften in Hamburg und Südafrika. Er hat in den Bereichen Politikwissenschaft und kognitive Linguistik promoviert.

Bei den GRÜNEN ist Anjes Tjarks bereits seit 1998. Neben seinem Studium hat er in der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion vier Jahre lang zunächst als Referent für Europapolitik und Internationales gearbeitet. Ab November 2005 war er Beisitzer im Landesvorstand und von 2008 bis 2011 stellvertretender Landesvorsitzender.
2011 wurde er Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und wirtschaftspolitischer Sprecher der GRÜNEN Fraktion.

Von 2015 bis 2020 war er Fraktionsvorsitzender, außerdem Fachsprecher für Öffentliche Unternehmen.
Anjes Tjarks ist Lehrer für Politik und Englisch, aktuell aber beurlaubt, um sich in Vollzeit der Politik zu widmen. Er ist Vater von drei Kindern.
Seit dem 10. Juni 2020 ist Anjes Tjarks Senator für Verkehr und Mobilitätswende.

Dr. Sophia von Berg
Innovation Strategist im Skydeck InnovationslaborDB Systel GmbH

Sophia von Berg kam 2020 zur Deutschen Bahn und gestaltet im Skydeck – dem Innovationslabor der DB Systel – gemeinsam mit ihren Kolleg:innen die Innovationskultur und neue Geschäftsmodelle für den DB Konzern.
Zuvor promovierte sie an der Schnittstelle von Wirtschafts- und Verkehrswissenschaften und war als Beraterin im Mobilitätsumfeld tätig.
Mit der Gründung von Women in Mobility im Jahre 2015 setzt Sophia von Berg sich für mehr Diversität in der Mobilitätsbranche und für die Sichtbarkeit von Expertinnen ein.

Sandra von Klitzing
Product Owner Digital Consulting & InnovationDB Systel GmbH

Sandra von Klitzing kam 2012 zur DB Systel. Dort verantwortete Sie unter anderem das IT-Geschäft für DB Regio und übernahm später Führungsaufgaben im IT-Projektgeschäft und Portfoliomanagement.
Seit 2020 verantwortet sie als Product Owner den neu gegründeten Geschäftsbereich Digital Consulting & Innovation.
Die diplomierte Betriebswirtin war in ihrer Zeit vor der Bahn in unterschiedlichen Funktionen bei Bosch Telecom, KPMG und PWC tätig.

Kurt-Christoph von Knobelsdorff
Geschäftsführer NOW GmbH

Kurt-Christoph von Knobelsdorff ist Volkswirt und hat nach beruflichen Stationen u.a. beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und beim Verband der Familienunternehmer leitende Funktionen im Berliner Senat und im Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein inne gehabt. Zuletzt war er Abteilungsleiter im Energieministerium Brandenburg, ehe er die Geschäftsführung der NOW GmbH übernahm.

Die NOW GmbH leistet mit der Koordination von Programmen der Bundesregierung, der Politikberatung und Netzwerkarbeit an der Schnittstelle von Politik, Industrie, Kommunen und Wissenschaft einen wichtigen Beitrag zur Realisierung der Klimaziele, zu denen sich Deutschland verpflichtet hat.

Thomas Walbrun
Head of Business Development and Projects Shared Autonomous MobilitySiemens Mobility GmbH

Thomas Walbrun verantwortet bei Siemens Mobility das Business Development und die Projektumsetzung im Innovationsbereich Shared Autonomous Mobility.
Die Aufgabe des Teams ist es, autonomes Fahren schneller, sicherer und effizienter auf die Straße zu bekommen – mit der Unterstützung einer externen Infrastruktur-Information.

Christoph Weigler
General Manager DACHUber

Christoph Weigler, geboren 1983, ist seit Oktober 2015 bei Uber tätig und leitet seit August 2016 das Geschäft von Uber in Deutschland (seit 2020 zusätzlich Österreich & Schweiz).
Zuvor arbeitete er als Senior Manager bei Bain & Company in München und San Francisco. Dort beriet er zahlreiche Automobil-OEM bei der strategischen Neuausrichtung hin zum ganzheitlichen Mobilitätsanbieter.
Ein weiterer Themenschwerpunkt Weiglers waren Wege zu einem erfolgreichen Markteintritt deutscher Automobil-Produzenten in China. Insgesamt verbrachte Christoph Weigler zwei Jahre in China und ein Jahr im Silicon Valley.

Er studierte BWL an der European Business School in Oestrich-Winkel sowie an der Tsinghua University in Peking.

 

Ute Weiland
Geschäftsführerin Deutschland - Land der Ideen

Ute Elisabeth Weiland ist seit 1. Oktober 2016 Geschäftsführerin der Standortinitiative
“Deutschland – Land der Ideen”.
Von 2003 bis 2016 arbeitete sie für die Alfred Herrhausen Gesellschaft, dem internationalen
Forum der Deutschen Bank, seit 2008 als stellvertretende Geschäftsführerin. Sie war unter
anderem für strategische Programmentwicklung, internationale Netzwerke und
Kommunikation verantwortlich.
Ute E. Weiland studierte Musik in Weimar. Nach der Wiedervereinigung war sie Büroleiterin
des Staatssekretärs im Sächsischen Kultusministerium. 1997 gründete sie das Erich
Pommer Institut für Medienrecht und Medienmanagement mit und war dessen
stellvertretende Geschäftsführerin bis 2003.
Ute E. Weiland ist Mitglied des Young Leaders-Programms der Atlantik Brücke, des
Deutsch-Israelischen Young Leaders Austauschs der Bertelsmann Stiftung und sie berät das
Erich Pommer Institut, AMREF und das Impact Hub in Accra/Ghana.
Gemeinsam mit dem Architekten Marcos Rosa gab sie das Buch “Handmade Urbanism” und
das Magazin “Co-designing the City: Architecture and Informal Intelligence” heraus. Sie ist
Mit-Herausgeberin von “Kommunikation – Medien – Gesellschaft“ und „Die Macht der Ideen“.

Dr. Kerstin Wendt
Regional Manager Germany, ProkuristinSynectics plc

Seit 2012 ist Kerstin Wendt in Berlin ansässig und mittlerweile eine ausgewiesene Expertin für IT-Systeme im ÖPNV. Nach ihrer Promotion im Bereich High Performance Computing an der UAB Barcelona startete sie bei der IVU Traffic Technologies AG und verantwortete dort zuletzt als Bereichsleiterin im Projektgeschäft Public Transport Systemeinführungen bei ÖPNV-Kunden in der DACH-Region. Danach leitete Kerstin Wendt für drei Jahre den Bereich Tarif & Vertrieb bei der VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH und bearbeitete vielfältige Themen rund um e-Ticketing, bargeldloses Bezahlen und elektronische Tarife – Hand in Hand mit Verkehrsunternehmen, regionalen Aufgabenträgern und Systemlieferanten.

In 2021 hat sie die Leitung der Berliner Niederlassung von Synectics übernommen und liefert für die größten Verkehrsunternehmen der Region Sicherheits-, Überwachungs- und Betriebsmanagement-Lösungen.

Sie engagiert sich zudem als Mentorin und ist in diversen Netzwerken aktiv, z.B. im Berliner Hub der Women in Mobility.

Silke Wilhelm
Managerin Kommunale NetzwerkeNOW GmbH

Silke Wilhelm ist studierte Geographin und arbeitet seit 2010 bei der NOW GmbH. Dort leitet Sie das Team kommunale Netzwerke.

In diesem Rahmen unterstützt Silke Wilhelm das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur beim Auf- und Ausbau des Nationalen Kompetenznetzwerks für nachhaltige Mobilität kurz NaKoMo.
Seit 2021 kommt die Leitung der MogLeb Geschäftsstelle und der Aufbau eines länderübergreifenden Mobilitätsnetzwerks im Auftrag des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat unter dem NaKoMo Dach dazu.
Der Schwerpunkte der Arbeit liegt darin Bund, Land und Kommunen zu vernetzen und bei der Umstellung auf nachhaltige Mobilität zu unterstützen.

Tobias Wolny
Senior Political AdvisorBP Europa SE

Tobias Wolny arbeitet als Senior Political Advisor im Hauptstadtbüro der BP Europa SE. Er ist u.a. zuständig für den Bereich Fuels Marketing/Alternative Kraftstoffe und Elektromobilität und vertritt BP bei Fragen zur Kraftstoffstrategie gegenüber Politik und Verbänden.

Zuvor war Tobias Wolny BP-Pressesprecher am Standort Berlin. Von 2008 bis 2009 arbeitete er für den Geschäftsbereich Alternative Energy in London als „Policy Director“, mit dem Schwerpunkt politische und regulatorische Beratung bei erneuerbare Energie-Projekten.

Davor war er als Corporate Finance Manager bei PricewaterhouseCoopers in Deutschland (2001-2003) und in der Tschechischen Republik (1996-2000) tätig. Von 1993 bis 1995 arbeitete Tobias Wolny als außenpolitischer Berater in der Kanzlei des Präsidenten der Tschechischen Republik Vaclav Havel.

T. Wolny hat International Relations/Russian Studies an der School of Advanced International Studies (SAIS) in Washington DC und an der Brown University in Providence, Rhode Island studiert. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Anna Wonde
Marketing ManagerinDILAX Intelcom GmbH

Anna Wonde ist Marketing Managerin bei DILAX und verantwortet den Bereich Field & Events. Sie gestaltet die Konzeption und Umsetzung von Kommunikationskampagnen für das internationale Team, um gemeinsam an den Herausforderungen der Mobilität von morgen zu arbeiten und Lösungen für einen zugänglichen, inklusiven und klimafreundlichen ÖPNV zu entwickeln.

Nach Abschluss ihres sprach- und kulturwissenschaftlichen Studiums in Heidelberg, Köln und Shanghai war sie in der Organisation von Messen und Konferenzen tätig, bevor sie Ende 2020 den Einstieg in die Mobilitätsbranche fand. Als Mitglied des Netzwerkes Women in Mobility Berlin ist sie besonders interessiert an der Rolle von Frauen in der Mobilitätsbranche.