A_UrbanMobility-2

Urban Mobility

Bereits 2050 wird mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten leben. Allein das ist ein Grund, um sich mit dem Thema Urbane Mobilität weiter auseinanderzusetzen. Doch wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Was erwartet uns schon morgen in New York, Peking oder Berlin?
Die letzten Jahre zeigen, dass alte Modelle ausgedient haben und eine neue Ära begonnen hat. Popup-Fahrradwege, E-Scooter, Carsharing und Logistikunternehmen bestimmen das Stadtbild. Der Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes wird auch in Zeiten der Covid-19 Pandemie voran getrieben. Ganze Stadtviertel werden erbaut, die sich künftig selbst versorgen sollen. Die Forschung erprobt neue automatisierte Mobilitätsdienste und Antriebssysteme. Dabei soll die Umwelt eine Einheit mit der Stadt bilden und sich für Bewohner Luft- und Lebensqualität stetig verbessern. Ist das nur eine schöne Vision oder bereits die Stadt von morgen? 

Rund um die Konferenz finden Sie hier Beiträge zum Thema 

Videos
  • Taco Carlier, Co-Founder & CEO, VanMoof 

Moderation: Caspar Schwietering, Redaktion, Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility 

  • Dr. Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende der freien Hansestadt Hamburg 
  • David Graebe, Projektleiter Eco-Mobilität, GASAG AG
  • Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender, Hamburger Hochbahn AG
  • Thomas Walbrun, Head of Sales & Projects, Siemens Mobility GmbH
  • Prof. Dr. Frank Köster, Gründungsdirektor, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. – DLR
  •  Jürgen Müller, Executive Vice President Connected Software Systems & Services, IAV GmbH
    • Angela Kohls, Abteilungsleiterin Verkehr, ADFC
    • Daniela Kluckert, MdB, Stellv. Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur 
    • Prof. Sebastian Pfotenhauer, Co-Leiter des Münchner Clusters für die Zukunft der Mobilität in Metropolregionen (MCube)
    • Prof. Dr. Lamia Messari-Becker, Professorin für Gebäudetechnik und Bauphysik, Universität Siegen 
    • Thomas Bestgen, Geschäftsführer, UTB-Berlin
    Moderation: Caspar Schwietering, Redaktion, Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility 
  • BUS2BUS Digitalisierung von Busverkehren: Wie sieht eine zukunftsfähige Verkehrsplanung aus?

    Welchen Einfluss kann die Digitalisierung auf den Busverkehr der Zukunft nehmen? Sind bedarfsgerechte und modellgesteuerte Verkehrsplanung bis hin zu multimodalen, ganzheitlichen Mobilitätsangeboten möglich? Werden heutige Nahverkehrspläne dem Bedarf an flexiblen und schnell verfügbaren Verkehrsangeboten noch gerecht? Welche neuen Möglichkeiten bietet die Einführung von 5G? Wie sehen zukünftig autonom fahrende Bedarfsverkehre auf der Straße aus?

    Referent:innen:

    Kerstin Kube-Erkens, Messe Berlin GmbH

    Reiner Strauch, Messe Berlin GmbH

    Markus Pellmann-Janssen, smart mobility, ioki GmbH

    Dr. Ilija Radusch, Frauenhofer Institut FOKUS

    Doreen Kerinnis, Stabsleiterin für den Hamburg Takt, Hamburger Hochbahn AG

Unsere Verkehrsmittelwahl wird nicht nur durch Faktoren wie Angebot, Pünktlichkeit oder Preis beeinflusst, sondern auch Sauberkeit, Sicherheit und Komfort spielen eine wichtige Rolle. Um den Umstieg vom MIV auf den ÖPNV als Beitrag zur Klimawende Realität werden zu lassen, ist es demnach von entscheidender Bedeutung diese Bedürfnisse der Fahrgäste zu erkennen und bestmöglich zu erfüllen.
Eine integrierte Leitstelle kann signifikant zu Fahrgast- und Mitarbeitersicherheit beitragen. Durch die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung von Aufgaben können Reaktionszeiten verkürzt und Prozesse effektiver gestaltet werden. Dies drückt sich letzten Endes in erhöhter Betriebsqualität und gesteigerter Kundenzufriedenheit aus.

  • Dr. Kerstin Wendt, Regional Manager Germany, Prokuristin Synectics plc

Die NOW GmbH arbeitet für die Zukunft der Mobilität. Unsere kommunale Netzwerkarbeit spielt hier eine zentrale Rolle – denn Kommunen sind ein wichtiger Motor bei der Durchsetzung von nachhaltiger Mobilität. Hier werden Umwelt- und Verkehrskonzepte umgesetzt, hier werden zahlreiche ordnungspolitische Instrumente im Bereich der Verkehrsplanung und -steuerung zur Anwendung gebracht und unendlich viel Knowhow angesammelt. Als NOW GmbH sorgen wir für Wissenstransfer in alle Richtungen und ermöglichen den direkten Austausch zwischen Bund, Ländern und Kommunen sowie Verbänden aus dem kommunalen Bereich.

In dieser Session diskutieren wir mit den Macher:innen vor Ort die vielen Möglichkeiten, sich in urbanen und ländlichen Räumen zu bewegen – von Radschnellweg bis Park & Ride. Kommunale Akteure aus verschiedenen Bereichen diskutieren diese Themen gemeinsam und zeigen auf, welche Rolle Netzwerkarbeit auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität spielt.

Mobility Ideas

Das Fahrzeug für den modernen Stadtbewohner. Unser Hopper verbindet die besten Eigenschaften von Auto und Fahrrad für eine nachhaltige Individualmobilität. Drei Räder, zwei Sitzplätze, ein Dach und ein Kofferraum, alles was man in der Stadt braucht.

Podcasts

Mobilitätswende durch Ingenieurskunst                                      In dieser Folge spricht der Journalist Philipp Eins mit Prof. Dr. Lamia Messari-Becker (Universität Siegen) und Thomas Ferrero (PTV Transport Consult) über die Stadt der Zukunft und welche Rolle Ingenieure in der Mobilitätswende spielen.

21 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland entfallen auf unsere Mobilität. Das heißt: aufs Autofahren, Bahnfahren oder auf Flüge. Wenn wir unsere CO2-Bilanz in den kommenden neun Jahren wie vorgesehen halbieren wollen, dann müssen wir uns in Zukunft anders durch die Welt bewegen. Wie genau – das erfahren wir in der vierten Staffel des Agenda Podacasts.

Abgefahren und abgehängt (RAUMCAST 5/2021) 
Was bedeutet mobile Exklusion, wer ist davon betroffen und gibt es Lösungsvorschläge für inklusivere Konzepte? Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen haben wir uns mit Stephan Daubitz getroffen.

Er arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin am Fachgebiet für „Integrierte Verkehrsplanung” und beschäftigt sich schon seit Jahren mit den Schwerpunkten der Mobilitätsarmut und der damit einhergehenden sozialen und mobilen Exklusion.

Portraits

Daniela Kluckert

Ein Portrait aus dem Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility über Daniela Kluckert, Vize-Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und Digitales & Mitglied des Enquetekommission Künstliche Intelligenz, Deutscher Bundestag

Hier zum Portrait >>

Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker

Ein Portrait aus dem Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility über Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker, Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik, Universität Siegen 

Hier zum Portrait >>

Dr. Sigrid Nikutta

Ein Portrait aus dem Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility über Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr der Deutschen Bahn AG, Vorstandsvorsitzende der DB Cargo AG und Vorsitzende des Kuratoriums des Deutschen Institutes für WirtschaftsforschungDeutsche Bahn AG, DB Cargo AG

Hier zum Portrait >>

Dr. Anjes Tjarks

Ein Portrait aus dem Tagesspiegel Background Verkehr & Smart Mobility über Dr. Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende Freie und Hansestadt Hamburg

Hier zum Portrait >>

Artikel

Die Kartendienste haben großen Einfluss auf Städte

„Stadtplaner sind manchmal entsetzt, wenn man ihnen zeigt, welche Wege die
Algorithmen vorschlagen“, sagt Johannes Schöning von der Universität
Bremen im Interview. Er kritisiert, dass die digitalen Kartendienste von der
realen Welt entkoppelte Entscheidungen treffen und fordert eine
gesellschaftliche Debatte.

Weiterlesen >>

Nie wieder Signalstörung

Die Deutsche Bahn will den Zugbetrieb bis 2035 digitalisieren. Schon 2021
rüstet der Staatskonzern die ersten Stellwerke um. Die Bahnindustrie ist bereit
für die Jahrhunderttransformation. Doch die aufwendige Zulassung könnte den
Zeitplan stören, sagt der Nordosteuropa-CEO von Siemens Mobility, Gerhard
Greiter, im Gespräch mit Tagesspiegel Background.

Weiterlesen >>

Seilbahnen: Die dritte Dimension im Nahverkehr

Immer mehr deutsche Städte prüfen den Bau von Seilbahnen. Geringe Kosten,
schneller Bau und kein Stau – die Vorteile liegen auf der Hand. Doch viele
Anwohner:innen fürchten den Einblick in ihre Grundstücke, und auch die
veraltete „Standardisierte Bewertung“ macht Probleme.

Weiterlesen >>

US-Verkehrspolitik: Mehr Fahrrad wagen

Klima, Verkehrswende, Stadtgestaltung: Der junge US-Verkehrsminister Pete
Buttigieg setzt neue Schwerpunkte. Selten wurde in den USA so viel über
moderne Mobilität diskutiert. Nun richten sich die Blicke auf das jahrelang
verzögerte Infrastrukturprogramm.

Weiterlesen >>

Wie die 15-Minuten-Stadt zum Trend wird

In einer Viertelstunde zur Arbeit, zum Einkaufen, zum Arzt oder in die Kita: In
der Pandemie ist die Vision der 15-Minuten-Stadt aktueller denn je. Doch in
gewachsenen Städten stellt die Idee Stadtplaner vor weitaus größere
Herausforderungen als in Planstädten, wie sie in China am Reißbrett entstehen.

Weiterlesen >>